Neueste Meldung

Neues Vereinslokal

Ab sofort ist unser Vereinslokal die Gaststätte Denninghaus

auf der Kampstr. in Bönen.

Anmeldung



Info

Benutzer : 4
Beiträge : 26
Weblinks : 17
Seitenaufrufe : 41404
Wettkampfangeln-Gemeinschaftsangeln PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Reiber, Karl-Heinz   

In letzter Zeit sind in unserem Verein immer wieder Diskussionen zu der Problematik Gemeinschaftsangeln oder Wettkampffischen aufgekommen.

Einige Mitglieder sind der Meinung, dass unsere Gemeinschaftsangeln unter dem Begriff Wettkampfangeln fallen und somit verboten sind.  

Dem ist aber nicht so. Meine Ausführungen mögen zum besseren Verständnis beitragen, dazu habe ich im folgenden die Unterschiede und die gesetzlichen Grundlagen aufgeführt.

1.

Nach dem Landesfischereigesetz sind Wettangeln verboten: § 50 II LFischG NRW„Wettfischen ist verboten. Als Wettfischen gilt eine fischereiliche Veranstaltung , die ausschließlich oder überwiegend den Zweck verfolgt, unter einer Vielzahl von Teilnehmern durch Vergleich des unter festgelegten Bedingungen erzielten Fangergebnisses eine Rangfolge zu ermitteln“ 

Demgegenüber steht aber der Absatz eins, der Gemeinschaftsangeln  - „ fischereiliche Veranstaltungen „ –erlaubt:   § 50 I LFischG NRW„Fischereiliche Veranstaltungen bedürfen der Genehmigung durch die Fischereibehörde; dies gilt nicht, wenn an der Veranstaltung nur Mitglieder eines Fischereivereins teilnehmen… 

2.

Eine Definition des VDSF sieht das Wettfischen unter den folgenden Gesichtspunkten als verboten an:

a.       weiterführender Charakter der Veranstaltung,

b.       das Auftreten und Bewerten von geschlossenen Mannschaften

c.       wirtschaftliche Zielrichtung…( z.B. Tombolafischen)Für ein Wettfischen kann sprechen wenn mehrere folgender Kriterien vorliegen:u.a.…Vergabe von Preisen……das Auslosen und/oder Abgrenzen von Angelplätzen……übermäßige Anfüttern… 

Neben diesen aufgeführten Kriterien sind eine Reihe weiterer vorgegeben, die ohnehin auf unsere Gemeinschaftsangeln nicht zutreffen.Nur allein aus der Tatsache, dass wir Angelstellen auslosen ergibt sich kein Verbot, da das Auslosen lediglich dem Zweck dient, dem Angler gleiche Chancen an der Angelstelle einzuräumen, so z.B. Wegstrecke, keine Möglichkeit den sich „besten“ Platz auszusuchen, vorheriges Anfüttern pp. 

3.

Unter diesen Gesichtspunkten ist ein Gemeinschaftsangeln im internen Kreis der Vereinsmitglieder durchaus zulässig, wie dies auch im Landesfischereigesetz und in den Richtlinien des VDSF aufgeführt wird.

4.

Viel gewichtiger ist jedoch, in wie fern ein Gemeinschaftsangeln gegen das Tierschutzgesetz verstoßen könnte. In diesem Bereich sind in den letzten Jahren immer wieder Strafprozesse geführt worden, die zum größten Teil mit einer Einstellung des Strafverfahrens gegen den Angler bzw. den Veranstaltern von Wettkampfangeln endeten. 

5.

Die Problematik ergab sich ausschließlich daraus, dass

a.       die gefangenen Fische zurück gesetzt wurden,

b.       die Fische während des Angelns im Setzkescher gehältert wurden. a.Der § 17 Nr. 1 TierSchG stellt denjenigen unter Strafe, der „…ein Wirbeltier ohne vernünftigen Grund tötet…“ 

a.

Der vernünftige Grund liegt aber vor, wenn der Fisch einer sinnvollen Verwertung zugeführt wird. Diese ist gegeben, wenn der Fisch zum menschlichen Verzehr oder als Tiernahrung verwendet wird. Daneben ist eine Hegemaßnahme, z.B. das Töten der Fische bei Beseitigung von Verbuttungszuständen, ebenfalls ein vernünftiger Grund. Selbst wenn bei einem Gemeinschaftsangeln eine Rangliste erstellt wird und eine Ehrung der erfolgreichsten Angler stattfindet, ist dieses jedoch nachrangig, wenn von vornherein feststeht, dass der Fang der Verwertung zugeführt wird. 

Weder die Veranstaltung bzw. Teilnahme von/an Gemeinschaftsangeln stellt einen Verstoß gegen das TierSchG dar, solange es zur Gewinnung von Nahrungsmitteln, bzw. Durchführung von Hegemaßnahmen dient. Ein Gemeinschaftsangeln, dass Wettkampfcharakter hat, ist hingegen verboten, bei dem der Zweck nicht allein auf die Gewinnung von Nahrungsmitteln oder Hegemaßnahmen gerichtet ist.   

b.

Der § 17 Nr. 2b TierSchG stellt denjenigen unter Strafe, der „…einem Wirbeltier… länger anhaltende oder sich wiederholende erhebliche Schmerzen oder LeidenZufügt…“Hierunter könnte die Hälterung in einem Setzkescher fallen.

Ein wissenschaftlicher Nachweis zu der Leidensfähigkeit von Fischen ist bislang nicht gelungen. Eine Strafbarkeit besteht derzeit nicht. Es ist bei der Verwendung eines Setzkeschers aber unbedingt eigenverantwortlich darauf zu achten, dass bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, die es ausschließen, dass dem Fisch Schmerzen oder Leiden zugefügt werden. Darunter fällt z.B. die ausreichende Größe eines Setzkeschers und die Einbringung ins Wasser.  

6.

Zusammenfassend ist anzumerken, dass unsere Gemeinschaftsangeln keinen Wettbewerbscharakter haben und der gefangene Fisch einer sinnvollen Verwertung zugeführt wird.So gesehen, sind diese fischereilichen Veranstaltungen nicht zu beanstanden, selbst wenn in jedem Fall eine Rangliste erstellt wird. 

7.

Eine ausführliche juristische Ausarbeitung, in dem das Thema ausführlichst erläutert ist, stelle ich dem Interessierten gerne zur Verfügung.  

 

Aktuell

 Allen Mitgliedern und deren Familienangehörige ein frohes und Besinnliches Weihnachtsfest, und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2014 wünscht der Hegefischerverein 1988 Bönen EV.

 

Nächster Termin

 Der nächste Termin ist die Jahreshauptversammlung am 12.01.2014. Sie beginnt wie immer um 09:30.Uhr. Das Ende ist offen. Auch wird hiermit dringengst gebeten die Fangstatistik von 2013 abzugeben, da sonst keine neuen Angelkarten für das neue Jahr raus gegeben werden. In diesem Sinne ein frohes und Gesundes Weihnachtsfest für all unsere Mitglieder und deren Familienangehörigen und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2014. Petry Heil der Vorstand

Wichtig

Die Meinung der Seitenbesucher ist geschätzt. Sie sollte aber nicht nur durch Anklicken der Beliebtheitsskala kund getan , sondern z.B. per E-Mail formuliert werden. Es kommt dem Internetauftritt des Vereins zu Gute. Verbesserungsvorschläge sind willkommen...

Eure Meinung!

Wie gefällt die Webseite?
 

Neueste Meldung

Neues Vereinslokal

Ab sofort ist unser Vereinslokal die Gaststätte Denninghaus

auf der Kampstr. in Bönen.